Kreisklasse Staffel 1

22. Oktober 2018 von Klaus-Peter Krümmling (Kommentare: 0)

7. Spieltag der Kreisklasse Burgenlandkreis

Die Gleinaer ließen sich im Spitzenspiel der 7. Punkterunde auch vom bisherigen Tabellendritten Reinsdorf nicht aus der Erfolgsspur kannten und behielten in diesem Match deutlich mit 4:1 die Oberhand. Allerdings dauerte es bis Mitte der 1. Halbzeit, ehe ihre Angriffe auf das Gästetor, gemäß der bekannten Weißheit steter Tropfen höhlt den Stein, erstmals gewinnbringenden Erfolg zeitigten. Dem 1:0 von N. Wachter (23.) ließ S. Schade eine Viertelstunde (38.) später die Resultatserhöhung zu Gunsten der Hausherren folgen.

Mit diesem letztlichen Halbzeitstand war klar, dass sich die Gäste im 2. Spielabschnitt würden mächtig strecken müssen, wollten sie am Ende der Partie doch noch Zählbares in den Händen halten können. Den Zahn der Hoffnung darauf zogen ihnen die Hausherren aber schon kurz nach Anpfiff des 2. Spielabschnitts, als S. Rose deren Vorsprung per verwandeltem Elfer auf 3 Tore vergrößerte (48.). Spätestens nachdem S. Schade zum 2. Mal in diesem Match eingelocht hatte, war endgültig die Birne geschält, sprich die 3 Punkte auf dem GSV - Konto sicher verankert. RSV - Kapitän D. Bornschein gelang dann kurz vor dem Abpfiff von SR Schauseil wenigstens noch der Ehrentreffer für sein Team, indem er am Strafstoßpunkt cool blieb und die Kugel im GSV - Kasten versenkte.

Momentan einzig ernst zu nehmender Verfolger des GSV ist die Dreier - Kombi Billroda / Bad Bibra II / Saubach II, die sich glatt mit 4:0 beim Tabellenschlusslicht Baumersroda II / Burgscheidungen auf dem SVB - Sportplatz durchsetzen konnte. Nach einer knappen halben Stunde war in diese Begegnung im Prinzip gelaufen, denn zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste durch Treffer von C. Ehrhardt (5.), H. Karl (21.) und D. Elsner (27.) schon sehr komfortabel mit 3:0. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in den 2. Spieldurchgang. Wie schon zu Beginn der Partie, war C. Ehrhardt erneut mit einem schnellen Treffer zur Stelle (48.) und machte damit sicher die letzten, wenn wahrscheinlich auch nur noch geringen, Hoffnungen der Gastgeber zunichte, an diesem Tage punktemäßig noch etwas auf die Reihe bekommen zu können.

Ebenfalls am RSV vorbeigezogen ist die SpG. Memleben / Wohlmirstedt, die sich knapp mit 2:1 gegen den FSV Klosterhäseler durchsetzen konnte. Während der FSV, nach gutem Saisonstart (2 Siege), nun schon viermal am Stück verloren hat (wenn auch dreimal mit 1:2 sehr knapp und unglücklich), bleibt die SpG. ihrer in dieser Saison bisher gezeigten Vorgehensweise offenbar treu. Soll heißen, zu Hause Hui (nun 4 Siege) und auswärts Pfui (bislang 3 Pleiten). Auf dem WSV - Platz gingen zunächst die Knorr - Schützlinge durch D. Spiegler nach einer Viertelstunde in Führung.

F. Frenzel (27.) und S. Tischner (41.) sorgten aber noch vor der Pause dafür, dass die Gastgeber während der Pause keinen Grund hatten Trübsal zu blasen. Da sich die Torgefahr bei beiden Kontrahenten nach der Pause in sehr überschaubaren Grenzen bewegte bzw. beide Keeper ihr "Heiligtum" vor Einschlägen gegnerischer Geschosse bewahren konnten, änderte sich in den zweiten 45 Minuten am Resultat nichts mehr.

Die eigene Spielbilanz wieder ausgleichen konnte die Bad Kösener Reserve mit einem sicheren 4:0 - Sieg bei der 2. Mannschaft der SV Mertendorf 1948. Für die Kurstädter war es gleichzeitig der 1. Auswärtssieg im laufenden Spieljahr. Wie SVM - Co-Trainer F. Schimpfermann via Telefon zu Protokoll gab, waren die Gastgeber mit dem 0:4 noch gut bedient, denn die Blau-Weißen gingen doch einigermaßen inflationär mit den von ihnen erarbeiteten bzw. von den Gastgebern durch deren Unzulänglichkeiten kredenzten Torgelegenheiten um. In beiden Halbzeiten legte, nach einer gewissen Anlaufzeit (23 bzw. 18 Min.) R. Keck einen Gästetreffer vor, bevor sich seine Teamkameraden M. Ritter und C. Ratzka, jeweils eine Viertelstunde später (38./78.) gleichfalls noch in der Torschützenliste verewigten.

Vorjahres - Vize Nebra II kommt nach wie vor nicht in die Puschen. Nachdem man vor Wochenfrist aus Personalmangel nicht bei der Bad Kösener Reserve hatte antreten können, setzte es diesmal eine 2:4 - Heimpleite im Lokal - Derby gegen Karsdorf. Nach Remis und Sieg zum Serienbeginn, war dies (zuzüglich zu erwartender Pleite durch Sportgericht nach erwähntem Nichtantritt) nun schon die 4. Schlappe am Stück.

Ein Blick auf die Aufstellung der Nebraer läßt erkennen, dass der diesmalige Antritt gegen den Ortsnachbarn auch nur möglich war, weil sich einige Akteure aus dem AH - Team des FC ZWK Trainer Andrejewski zur Verfügung gestellt hatten. Die Karsdorfer hatten zudem einen optimalen Start in dieses Match, denn J. Stöckel hatte sie mit seinem frühen Doppelpack schon bis zur 10. Minute mit 2:0 in Front gebracht. Danach brauchten die Gäste eigentlich nur auf die Aktivitäten der Hausherren reagieren, was sie dann auch erfolgreich zu tun verstanden. Den 1:2 - Anschlusstreffer der Nebraer durch A. Reussner kurz vor dem Seitenwechsel (43.), konterte J. Stöckel nach einer knappen Stunde mit seinem 3. Tagestreffer (58.) und als der Ex - Karsdorfer M. Schulze erneut hatte verkürzen können (67.), stellte ZW - Routinier M. Neumann den alten Abstand wieder her (80.) und sorgte damit für die Spielentscheidung.

FC ZWK Nebra II : SG ZW Karsdorf 2 : 4 (1 : 2)

0:1 Jonas Stöckel (04.)

0:2 Jonas Stöckel (10.)

1:2 Andreas Reussner (43.)

1:3 Jonas Stöckel (58.)

2:3 Manuel Schulze(67.)

2:4 Mario Neumann (80.)

Heim Reis - Rink, A. Gollmann (SF), Lüttich (80. - A. Wagner), C. Schmidt, Kneisz, Man. Schulze, Kaschel, A. Henzel (75. - S. Geppert), Reussner, Horbel; Trainer: Frank Andrejewsky

Gast Ph. Schubert - L. Tuchen, Nolze, Ruhland, Kauschka, Illgen, S. Schröder, Hünniger (SF / 46. Eberling), N. Kracht (60. - Abend), M. Neumann, Stöckel (80. - Litzkendorf); Trainer: Matthias Litzkendorf

Schiedsrichter Andreas Skupin Balgstädt / Balgstädter SV

SpG. Wack. Memleben/Wohlmirst. SV – FSV Klosterhäseler 2 : 1 (2 : 1)

0:1 Dustin Spiegler (15.)

1:1 Florian Frenzel (27.)

2:1 Steven Tischner (41.)

HeimNörren-Gorn, Hagel, Bärschneider, Stahr, F. Frenzel (87. - E. Hoffmann), M. Winter (46. - M. Langer), Tischner, Marcel Töpe, Feller (81. - N. Broda), K. Spenner (SF);Trainer: Frank Rühlmann

GastGessert - Block (80. - F. Krüger), J. Thomas, Kitzing, P. Krumbholz (55. - C. Loos), Porse, K. Spiegler, Ph. Saal (SF), D. Spiegler (85. - Fred. Höhne), Steve Müller, Nauhardt; Trainer: Michael Knorr

Schiedsrichter Harald Kirchhoff (Naumburg / FC RSK Freyburg)

Gleinaer SV 1990 – Reinsdorfer SV 4 : 1 (2 : 0)

1:0 Noel Wachter (23.)

2:0 Sebastian Schade (38.)

3:0 Steffen Rose (48.)Strafstoß

4:0 Sebastian Schade (66.)

4:1 Dirk Bornschein (89.) Strafstoß

HeimJoel - Schroller, D. Illig (62. - K. Werner), Rose (77. - N. Arnold), Linke, Schade, E. Müller,Heft, Seela, Wachter, M. Illig (SF / 70. - C. Arnold); Trainer: Patrick Illig

GastM. Staake - M. Schmidt, Kieslich, Reh (70. - P. Loße), Praschel, Henze, R. Staake, Füger, R. Romba (81. - Beckert), Schochardt, D. Bornschein (SF); Trainer: Ronny Bornschein

Schiedsrichter Andreas Schauseil (Reichardtswerben / LSV RW Reichardtswerben)

SV Mertendorf II – SG Blau-Weiß Bad Kösen II 0 : 4 (0 : 2)

0:1 Roberto Keck (23.)

0:2 Martin Ritter (38.)

0:3 Roberto Keck (63.)

0:4 Christian Ratzka (78.)

HeimSieske - Eisenschmidt, Walther Leon, T. Hermann, M. Maibaum, Dan. Müller (SF), Skalitz (71. - F. Beyer), Binder, R. Kunze, Schwarm, Kopka; Trainer: Manfred Schulz / Frank Schimpfermann

GastHiller - C. Kunze, Ratzka, Stempner, D. Loos (55. - Fel. Krause), Grosse (80. - Ritz), F. Decker, Keck, M. Ritter (74. - Röse-Oberreich), M. Schirner (SF), S. Fischer; Trainer: Mario Hiller

Schiedsrichter Roland Neumann (Rastenberg / SG Eintracht Lossa)

SpG. Baumersr. II / SV Burgscheidg. – SpG. Billroda / Bad Bibra II / Saubach II 0 : 4 (0 : 3)

0:1 Christian Ehrhardt (5.)

0:2 Hendrik Karl (21.)

0:3 Domenik Elsner (27.)

0:4 Christian Ehrhardt (50.) Strafstoß

HeimDan. Bornschein - T. Kecke (78. - Dießl), Hodel, Bernh. Schmidt, Brzuska, Blanke, P. Thieme, Kunth (SF), Mertz, Tümmel (83. - Knoblauch), C. Stichling (46. - Liebscher);

GastDan. Thronicke, A. Ackermann, Th. Krause, S. Sperk (SF), T. Wagner, H. Karl, Elsner, Ehrhardt, Fricke, C. Meinhardt, Th. Reiche;

Schiedsrichter Reinhard Borschke (Laucha / BSC 99 Laucha)

Einen Kommentar schreiben