Kreisklasse Burgenland

01. Juni 2010 von John Meinhardt (Kommentare: 0)

Keine besonderen Vorkommnisse

Fußball Burgenlandkreis

Würde man den 28. Spieltag der Kreisklasse Burgenland per Protokoll auswerten, so würden nur drei Worte auf dem Blatt stehen – Keine besonderen Vorkommnisse. Also alles beim Alten – das Spitzenduo hat mittlerweile einen Zehn-Punkte-Abstand auf die Verfolgerteams ausgebaut


Der Tabellenführer vom Naumburger Anger, die Dritte der 05-er, reiste mit einer schlagkräftigen Truppe nach Lossa und machten bereits in den ersten vierzig Minuten alles klar. Mit Toren von Hassan Ashraf (4.), Christian Hahn (11.; 26.) und Routinier Karsten Denke (38.) markierten die Gäste die Vorentscheidung. In der 40. Minute kam der Lossaer Tobias Füger im Strafraum zu Fall. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Ronny Bärhold zum 1:4 Halbzeitstand. Nach der Pause, in der 56. Minute erhielten die Gastgeber erneut einen Elfer, wiederum Bährhold zum 2:4 in die Maschen der 05-er beförderte. Vorausgegangen war ein Strafraumfoul, bei dem Sebastian Frobel zu Fall kam. In der 88. Minute tauchte der Naumburger Christian Hahn erneut vor dem Lossaer Gehäuse auf und stellte den alten Abstand wieder her. Die Lossaer steckten nicht auf und erzielten fast mit dem Schlusspfiff das 3:5 - per Flugkopfball von Benjamin Vetter.

Die Billrodaer empfingen den FSV Klosterhäseler. In der 13. Minute gingen die Gäste durch einen Volleyschuss von Kevin Strien, welcher direkt unter Querlatte einschlug in Führung. Strien war auch acht Minuten später beim 2:0 beteiligt. Mit einem Steilpass gab er Christian Hahnel die Vorlage, welcher den Ball flach in die lange Ecke des FSV-Gehäuses beförderte. Ein kurze Schlafpause der Gastgeber nutzte Thomas Klecha in der 43. Minute zum Anschlusstreffer. Klecha überlistete die gesamte Hintermannschaft der Billrodaer und erzielte den 2:1 Pausenstand. Nach dem Wechsel nahmen die Billrodaer gleich wieder das Heft in die Hand. In der 54. Minute flankte Sandro Sperk von links und Christian Ehrhardt beförderte das Leder unhaltbar mit einem sehenswerten Flugkopfball in die Maschen des FSV. Hahnel erhöhte sieben Minuten später zum 4:1. In der 81. Minute nutzte Strien eine Unstimmigkeit der Gästeabwehr und erhöhte auf 5:1. Nun kam die Zeit der Billrodaer Tormaschine, Dominik Huhndorf. Mit Treffern in der 85. und 89. Minute machte er den 7:1 Erfolg des Finne-Teams perfekt.

Auch die Molauer fuhren zu Hause gegen die Zweite von Fortuna Bad Bibra einen klaren Sieg ein. Das erledigte Molauer Torjäger Stephan Mill fast im Alleingang. Mit vier Treffern (30.; 54.; 66.; 69.) sorgte Mill neben dem Tor von Christoph Cramer (60.) für klare Verhältnisse und Unterstreichen damit die Erfolgsserie, als drittbestes Team der Rückrunde. Auf Rang fünf, der besten Rückrundenteams  reiht sich der Reinsdorfer SV ein. Die Reinsdorfer empfingen den SV Burgscheidungen und stellten mit dem 2:0 Pausenstand, durch zweit Treffer von Enrico Oertel (15.;38.), die Weichen für den vierten Sieg infolge. Im zweiten Durchgang konnten die Gastgeber weitere Chancen zur Resultasverbesserung nicht nutzen. In der 72. Minute wurde es noch einmal brenzlig, als Martin Kalbitz den Anschlusstreffer für die Burgscheidungener erzielte. Am ende blieb es beim leistungsgerechten 2:1 Erfolg für den Reinsdorfer SV.

Weiterhin trennten sich der Eckartsbergaer SV II gegen den SV Mertendorf II mit 0:1. Die Zweite vom Baumersrodaer SV trat mit einem 3:1 Erfolg überraschend stark beim ZW Karsdorf II auf. Mit dem gleichen Resultat (3:1) bezwang Blau-Weiß Bad Kösen II auf heimischen Rasen die Zweite von RSK Freyburg.

Einen Kommentar schreiben

Bilder zum Artikel

IMG 6460
IMG 6465
IMG 6471

FUßBALL - Burgenland

  • Kreisoberliga
  • Kreisliga
  • Kreisklasse

Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in …/lmo/includes/IT.php on line 955
#0 [internal function]: __error(8192, 'preg_replace():...', '/www/htdocs/w00...', 955, Array)
#1 …/lmo/includes/IT.php(955): preg_replace('#