Burgenlandpokal

12. August 2013 von John Meinhardt (Kommentare: 0)

Burgscheidungen scheitert im Elfmeterschießen

Die erste Pokalrunde begann für die Molauer Zuschauer gleich mit einem Elfmeterkrimi. Die Gäste aus Burgscheidungen konnten die Führung der Molauer in der zweiten Nachtspielhälfte ausgleichen, verloren jedoch beim Elfer-Duell. Klar ging hingegen die Partie Gleina gegen Memleben über die Bühne. Das GSV Team siegte auf heimischen Rasen mit 5:1.

SV Molau – SV Burgscheidungen 5 : 3 (0 : 0 / 1 : 1) n.E.

1:0 Martin Riebel (105.) Foulstrafstoß

1:1 Thomas Kunth (110.)

3:0 Torschuetze (14.) Tortext

4:0 Torschuetze (14.) Tortext

5:0 Torschuetze (14.) Tortext

6:0 Torschuetze (14.) Tortext

SVM M. Tröger – E. Mächler (82. – M. Maibaum), J. Vogt, T. Wichert, T. Karl, S. Rzepkowski, L. Werner, R. Schäler, N. Pachulsky (SF), M. Dietzel, M. Riebel (117. – P. Buchner);

SVB D. Bornschein – J. David, A. Lenz, R. Schneider, P. Frischbier, P. Thieme, K. Friedrich, U. Meißner (SF), M. Knoblauch, T. Kunth, D. Grune (74. – T. Kecke)

Schiedsrichter Jens Nielsen (Naumburg)

Gleinaer SV – SV Wacker Memleben 5 : 1 (0 : 1)

0:1 Stefan Kämpfer (10.)

1:1 Horst Philipp (46.)

2:1 Rainer Winkler (60.)

3:1 Patrick Illig (82.)

4:1 Horst Philipp (85.)

5:1 Patrick Illig (86.)

GSV R. Morche – F. Schroller, H. Winzer (50. – Mi. Steffen), D. Illig, S. Blankenburg, F. Linke (SF), J. Wunder (84. – L. Winzer), H. Philipp, S. Janz, R. Joppich, R. Winkler (76. – P. Illig)

SVW M. Habel (SF) – K. Walter, S. Rudolph, R. Stahr, R. Schmidt, S. Kämpfer, M. Nachsel, C. Radenz, S. Danek, D. Walter, M. Meyer

Schiedsrichter Heinz Sagaster (Roßbach)

Besonderes Vorkommnis Platzverweis (RK) für Sebastian Danek (Wacker) wegen Tätlichkeit (60. Min.)

Weitere Ergebnisse

SV Keutschen - VfB Dehlitz   12 : 1
SV Krauschwitz - SV Eintracht Jaucha   4 : 2
SV Kickers Rasberg - SV Fortuna Rehmsdorf   5 : 0
Grün-Weiß Döschwitz - Blau-Gelb Geußnitz   3 : 1

Spielberichte

In Molau sahen die Zuschauer eine ergebnismäßig enge Kiste, was fast folgerichtig in einer Spielzeit über 120 Minuten plus Kompott in Form eines Elfer–Schießens mündete. In der regulären Spielzeit brachte es keiner der beiden Widersacher fertig, den Keeper des Kontrahenten zu überwinden. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit der Overtime rappelte es erstmals in einem der beiden Gehäuse, als die Gastgeber vom ominösen Punkt aus in Führung gingen. Ihre Hoffnung, dass dies der spielentscheidende Treffer sein möge erfüllte sich aber nicht denn die Kecke–Schützlinge konnten fünf Minuten nach dem letzten Seitenwechsel ausgleichen. Da anschließend die verbleibenden Minuten der Verlängerung torlos herunter tickten, musste das Strafstoßschießen über den Einzug in die nächste Pokalrunde entscheiden.

In diesem schienen zunächst die Gäste ihre Nerven besser im Griff zu haben. Nach dem Fehlschuss von L. Werner gingen sie im Elfmeter–Duell durch P. Thieme mit 1:0 in Führung. Da die Molauer aber ihre folgenden vier Versuche einlochen konnten (M. Maibaum, T. Wichert, R. Schäler, N. Pachulsky) und auf Burgscheidunger–Seite, nach dem zweiten Treffer durch R. Schneider, P. Frischbier und J. David nicht den Ball im SVM–Tor unterbringen konnten, wendete sich das Blatt wieder. Damit kamen die Burgscheidunger zum achten Mal in Folge nicht über ein Pokalspiel in der jeweiligen Saison hinaus, während sich die Molauer nun in der nächsten Runde auf das Team von Kreisoberligist FC RSK Freyburg freuen dürfen.

Im Endeffekt recht deutlich setzten sich die Gleinaer zu Hause gegen ihren Staffel–Mitstreiter SV Wacker Memleben durch. Danach sah es allerdings bis in die Schlussphase dieser Pokal–Begegnung überhaupt nicht aus. Im Gegenteil, denn die Wackeraner zogen nach 10 Spielminuten sogar selbst in Front und konnten diesen Vorsprung auch bis zum Halbzeitpfiff von SR Heinz Sagaster (Roßbach) verteidigen. Dann wurden sie aber kurz nach Wiederanpfiff kalt erwischt und kassierten den Ausgleich der Gastgeber. Die konnten das Spiel dann nach einer Stunde gänzlich drehen und ihrerseits mit 2:1 in Führung gehen.

Damit hatten sie den Wackeraner den (Sieg-) Zahn aber noch längst nicht endgültig gezogen, obwohl diese nach dem Platzverweis für S. Danek (60.) das letzte Spieldrittel mit einem Akteur weniger auskommen mussten. Erst der Dreierpack innerhalb von fünf Minuten in der Schlussphase des Matches, machte den Wacker–Hoffnungen bezüglich des Erreichens der ersten Hauptrunde endgültig den Garaus. Mit 11 Aktiven bis zum Spielende, wäre vielleicht mehr für das Team aus der Kaiserpfalz drin gewesen.

Einen Kommentar schreiben

FUßBALL - Burgenland

  • Kreisoberliga
  • Kreisliga
  • Kreisklasse

Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in …/lmo/includes/IT.php on line 955
#0 [internal function]: __error(8192, 'preg_replace():...', '/www/htdocs/w00...', 955, Array)
#1 …/lmo/includes/IT.php(955): preg_replace('#