Kreisoberliga, Kreisliga, Kreisklasse

16. August 2013 von John Meinhardt (Kommentare: 0)

Auf zur neuen Saison

Fußball  Burgenlandkreis

Zum Saisonstart treten in der Kreisoberliga gleich 4 Saale-Unstrut Teams gegeneinander an. Neuling Bad Bibra erwartet RSK Freyburg zum Saisonauftakt und in Bad Kösen gastiert Absteiger Naumburger BC. In der Kreisliga und Kreisklasse sind im Zuge von Staffel-Zusammenlegung neue Gesichter hinzugekommen.


Kreisoberliga - 1. Spieltag am 18. August

HeimGastAnstoß2012 / 13
SV Fortuna Kayna (N) SV Teuchern (A) 14:00 Uhr -
Naumburger SV 05 II SV Hohenmölsen 14:00 Uhr 1 : 1 / 2 : 2
SV Blau-Weiß Zorbau II SV Eintracht Profen 14:00 Uhr 2 : 0 / 2 : 3
Fortuna Bad Bibra (N) FC RSK Freyburg 14:00 Uhr -
SV Motor Zeitz SV Burgwerben 14:00 Uhr 2 : 0 / 0 : 3
Blau-Weiß Bad Kösen Naumburger BC (A) 14:00 Uhr -
Wacker Wengelsdorf (N) TSV Eintracht Lützen 14:00 Uhr -
VfB Nessa Grün-Gelb Osterfeld 14:00 Uhr 2 : 1 / 4 : 1

Wie in deren Premierensaison 2007/08, gehen in der anstehenden Saison 5 Saale-Unstrut Vertreter an den Start (dazwischen: 6 / 4 / 6 / 4 / 4). Aus zuletzt 4 mach 5 wurde möglich, weil für die in die Landesklasse abgewanderten Lauchaer zwar der NBC von oben runterkam, aber dafür kein Regionalvertreter für die zurückgekehrten Bad Bibraer in die entgegengesetzte Richtung (KL) entschwinden musste.

Naumburger SV 05 II - SV Hohenmölsen

Gleich zum Saisonauftakt sind vier Teams unseres Quintetts unter sich. Lediglich die 05–Reserve hat es am ersten Spieltag mit Auswärtigen zu tun und empfängt den Vize–Meister der Saison 2008/09 (damals hinter Freyburg), die Vertretung des SV Hohenmölsen. In den bisherigen vier Duellen zwischen beiden schwarz-gelben Teams gab es ausnahmslos Unentschieden. Ein Spielausgang mit dem beide Kontrahenten, die unisono den Klassenerhalt zum Saisonziel deklariert haben, sicher auch diesmal nicht völlig unzufrieden wären. Oder setzt sich einer der beiden diesmal per Sieg bilanztechnisch vor den sonntäglichen Gegner?

Blau-Weiß Bad Kösen - Naumburger BC

Ein Duell auf Augenhöhe könnten die Zuschauer am Sonntag in Bad Kösen geboten bekommen, wo der Vorjahresdritte und Pokalsieger–Sieger, die SG Blau-Weiß, Landesklasse–Absteiger Naumburger BC empfängt. Zumindest könnte man dies vermuten, wenn man sich die 1 1⁄2 Spiele des vorjährigen Pokal–Halbfinales ins Gedächtnis zurück ruft. Um Meisterschaftspunkte standen sich beide Kontrahenten zuletzt vor 20 (1993/94) bzw. 18 Jahren (1995/96) in der ehemaligen Landesklasse / 9 gegenüber. In beiden Saisonen ließ der jeweilige Gastgeber zu Hause nichts anbrennen (BW: 1:0 / 2:1 und NBC: 3:0 / 2:1). Diesen Trend werden sicher die Kurstädter, im Gegensatz zu den Naumburgern, fortsetzen wollen. Mal sehen welcher der beiden von etlichen Staffelkonkurrenten als Titelaspirant genannten Spielpartner optimal in die neue Spielzeit startet bzw. den ersten (kleinen) Dämpfer erhält. Oder endet die Partie, wie beim schon erwähnten Pokalspiel im Frühjahr, nach 90 Minuten pari pari?.

Fortuna Bad Bibra - FC RSK Freyburg

Ein sicher nicht weniger emotionales Lokalderby erwartet die Zuschauer am Sonntag beim Match zwischen Rückkehrer Bad Bibra und den Freyburgern. Bezieht man sich auf den von beiden Vereinen für die neue Saison benannten Spielerkader, kommt es in jedem Fall zum Vergleich zwischen den beiden jüngsten Vertretungen der Staffel (RSK – 1. / Fortuna 2.). Das Jugend Toperfolge nicht ausschließt, haben im Vorjahr die Lauchaer gezeigt, die bekanntlich mit dem im Durchschnittsalter aller eingesetzten Akteure jüngsten Saisonkader (vor Freyburg) den Kreismeistertitel holten. Vielleicht wiederholt sich ja dieses Szenario diesmal.

Sicher ist in jedem Fall, dass die Freyburger im letzten Punktspielvergleich vor rund 1 1⁄2 Jahren (2:3 am 01.04.2012) erstmals nach fast 14 Jahren (3:4 am 22.08.1998) wieder in Bad Bibra verloren hatten und diesmal den Spieß wieder umdrehen wollen werden. Auf Gegenliebe wird dieses Ansinnen bei den Fortunen sicher kaum stoßen, denn die werden ihren ersten Punktedreierpack auf dem Weg zum Erreichen ihres Saisonzieles Klassenerhalt schnüren wollen. Mal sehen wer seinen Plan realisieren kann.

Kreisliga - 1. Spieltag am 16. - 17. August

HeimGastAnstoß2013 / 14
16.07.
Baumersrodaer SV ESV Herrengosserstedt II 19:00 Uhr 2 : 2 / 4 : 1
17.08.
SG BW Bad Kösen II (N) Germ. Schönburg-Possenh. 15:00 Uhr -
Wohlmirstedter SV SG Finne Billroda 15:00 Uhr 0 : 2 / 0 : 3
SV Mertendorf LSG Goseck 15:00 Uhr 0 : 0 / 0 : 0
Balgstädter SV FC ZWK Nebra II 15:00 Uhr 0 : 0 / 0 : 0
SG Eintracht Lossa TV 1922 Saubach 15:00 Uhr 0 : 0 / 0 : 0
Spielfrei: Reinsdorfer SV

In jedem Fall mit einer Unbekannten startet am Samstag die hiesige Kreisliga–Staffel in ihre siebte Saison. Mit der Erstvertretung der zur Saison 2010/11 wieder ins Punktspielgeschehen eingestiegenen LSG Goseck (zuvor existierte im Verein über viele Jahre nur ein AH – Team) wurde der Staffel eine Vertretung zugeordnet, mit der bisher noch kein Vertreter unserer (S./U.-) Hemisphäre die Punktspielklingen gekreuzt hat.

Lediglich die Wohlmirstedter trafen im Pokal schon einmal in einem Pflichtspiel auf die Gosecker. Sie verloren damals (08.10.2011) zwar mit 3:4 bei der LSG, zogen aber dennoch in die nächste Runde ein, da die Gastgeber auf einen nicht spielberechtigten Akteur zurück gegriffen hatten. Erster, hiesiger Punktspielgegner der LSG-er werden am Samstag die Mertendorfer sein, denen als letztjähriger Staffelvierter in dieser Saison sicher Aufstiegschancen einzuräumen sind. Ein Heim-Startsieg gegen den Staffelneuling, der sich im Vorjahr (als Aufsteiger) immerhin Rang 6 in der Staffel 2 sichern konnte, würde diese Prognose zweifellos bekräftigen.

Ebenfalls zum Favoritenkreis für den Aufstieg sind in erster Linie die Baumersrodaer und Billrodaer, im Vorjahr in dieser Reihenfolge auf den Medaillenplätzen eingekommen, zu zählen. Beide haben es zum Serienbeginn mit Vertretungen zu tun, denen im Kampf um den diesjährigen Staffelsieg Außenseiterchancen zuzubilligen sind. In welchem Maße letztendlich und ob auch berechtigt, werden die ersten Saisonspieltage zeigen.

Auf alle Fälle ist es nicht ausgeschlossen, dass die Herrengosserstedter Reserve den Baumersrodaern am Samstag zu Hause ein Bein stellen kann (siehe Vorjahr, 1:2 aus BSV – Sicht) bzw. die Wohlmirstedter die Billrodaer, nach zuletzt 2 Heimpleiten (2:3 / 0:2), diesmal wieder auf eigenem Terrain bezwingen können. Auf den Plätzen in Lossa (gg. Saubach), in Balgstädt (gg. Nebra II) und bei Aufsteiger Bad Kösen II (gg. Schönburg / Poss.) geht es für alle Beteiligten darum, möglichst die ersten Punkte im Kampf um eine relativ (abstiegs-) sorgenfreie Saison eintüten zu können. Am offensten scheint dabei der Spielausgang in Balgstädt zu sein.

Dies suggeriert uns zumindest die bisherige Punktspielbilanz zwischen den beiden dort aufeinander treffenden Kontrahenten. In Lossa und Bad Kösen scheinen aus diesem Blickwinkel betrachtet die jeweiligen Gastmannschaften favorisiert zu sein. Doch wie sagte einmal der ehemalige deutsche Nationalspieler (50-er Jahre) Alfred Preißler? Grau ist alle Theorie. Wichtig ist auf ́m Platz. Na dann schau ́n  ́mer mal, was am Samstag wird.

Kreisklasse / 1. Staffel - 1. Spieltag am 17. August

HeimGastAnstoß2012 / 13
SG Fortuna Leißling II Wacker Memleben 15:00 Uhr -
SC UM Weißenfels II Gleinaer SV 13:00 Uhr -
Baumersrodaer SV II SV Molau 15:00 Uhr 1 : 1 / 0 : 3
BSC 99 Laucha II FC RSK Freyburg II 13:00 Uhr 1 : 0 / 4 : 1
SV Mertendorf II Naumburger BC II (A) 13:00 Uhr -
SG Eintracht Lossa II LSG Goseck II 13:00 Uhr -
SG Fortuna Bad Bibra II FSV Klosterhäseler 15:00 Uhr 1 : 1 / 2 : 8

Zumindest was die Anzahl der Staffelmitglieder anbelangt, kann die hiesige Kreisklasse–Staffel diesmal mit einigen höheren Ligen (LL, KOL) konkurrieren, denn in ihrer siebten Saison beherbergt sie nun immerhin 16 Vertretungen. Wird sie sie auch mit dieser Anzahl beenden??? Da personelle Engpässe in den der untersten Spielklasse in den letzten Jahren (wenn auch in den anderen KK–Staffeln) schon etliche Male zum Rückzug von Teams geführt haben, eine keineswegs an den Haaren herbei gezogene Frage. Sicher ist aber, dass es auch in dieser Staffel im kommenden Spieljahr neue Gesichter geben wird.

Gemeint ist dabei nicht in erster Linie die NBC–Reserve, die nach 10 Jahren in höheren Spielklassen (u.a. LK) nun wieder auf dem untersten Level ran muss, sondern die drei aus der Staffel zwei in die hiesige Staffel outgesourcten Reserven des SC UM Weißenfels (2.), der LSG Goseck (7.) und der SG Fortuna Leißling (13.). Als erste dürfen die Memlebener (in Leißling), Gleinaer (in Markwerben) und Lossa II (zu Hause gg. Goseck) - mit den Neuankömmlingen Kontakt aufnehmen. Da die jeweiligen Kontrahenten im letzten Spieljahr die Saison auf ungefähr dem gleichen Platzierungslevel beendeten, scheinen auch die Spielausgänge dieser drei Matches relativ offen zu sein. Aber wie gesagt, „Grau ist............“.

Am meisten von der Konkurrenz gebauchpinselt, sprich als Aufstiegsfavorit deklariert (von Mert. II, SC UM II und ESV III liegen diesbezüglich keine Angaben vor) wurden die Molauer (8x) und die UM – Reserve (4x). Vier weitere Teams (BSV II, LSG II, GSV und NBC II) wurden in Sachen Staffelsieg je einmal auf den Favoritenthron gehoben. Sich selbst den Aufstieg unumwunden auf die Fahne geschrieben haben die Molauer (müssen am Samstag in Baumersroda ran, wo sie in der 1. KK nur 1 von 5 Spielen gewinnen konnte / im Vorjahr 1:1) und Gleinaer, die die Berechtigung ihrer Ambitionen am Samstag gleich bei einem ihrer dann definitiven Hauptkonkurrenten (bei SC UM II) nachweisen können. Zumindest ein Podestplatz soll es nach der Saison aus Sicht der NBC–Reserve sein (Saisonziel: Rang 1 – 3), die zunächst beim letztjährigen Staffelschlusslicht Mertendorf II ran, dass hofft, erstmals seit Abschaffung des KFV Naumburg wieder gegen die Domstädter, die aber in diesem Match klar favorisiert sind, punkten zu können (seither 4 NL).

Etwas mehr Spielraum in Sachen Saisonziel geben sich die Klosterhäseler, die für sich eine Platzierung zwischen Platz 1 und 5 ausgelobt haben. In beiden Fällen (NBC II, FSV) scheint da versteckt nach Hehrem gestrebt zu werden, mit einer kleinen Hintertür bei Misslingen des ganz großen Wurfs. Soll der doch gelingen, sollten sich die Klosterhäseler auch in ihrem neunten Gastspiel bei der Bad Bibraer Fortuna–Reserve eine Niederlage bei Selbiger verkneifen. Die Gastgeber hoffen natürlich, den (Sieg-) Bock gegen das FSV–Team endlich umstoßen zu können. Bliebe noch das (Reserve-) Unstrut – Derby auf dem Lauchaer Sportplatz, wo sich mit den Zweitvertretungen des BSC 99 und des FC RSK zwei Teams gegenüber stehen, die im Laufe der Jahre schon in immerhin 3 Spielklassen (KL, 1. + 2. KK) aufeinander trafen. Da zumindest die Bilanz zwischen beiden nahezu ausgeglichen ist, dürfte ein "3–Wege–Tipp„ (kein Team favorisiert) nachvollziehbar sein.

Einen Kommentar schreiben

FUßBALL - Burgenland

  • Kreisoberliga
  • Kreisliga
  • Kreisklasse

Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in …/lmo/includes/IT.php on line 955
#0 [internal function]: __error(8192, 'preg_replace():...', '/www/htdocs/w00...', 955, Array)
#1 …/lmo/includes/IT.php(955): preg_replace('#